Die Rückseite des Mondes

home   zurück zur Projektseite

 

„Die Rückseite des Mondes“

„Kunst auf Schloss Lüntenbeck – Inszenierungen zu Land und Wasser“
eine bbk-Ausstellung, im September 2007

2. September  bis 12. Oktober 2007

Die Rückseite bzw. die dunkle Seite des Mondes ist jene Mondseite, die der Erde abgewandt ist und von der die Menschen über die längste Zeit kein Bild hatten. Sie vermuteten etwa, dass der Mond hohl oder auf der abgewandten Seite bewohnt sei.

„Die Rückseite des Mondes“ gilt als eine Metapher für das was man nicht sehen, nicht greifen und nicht mit dem Verstand fassen kann.

Im Rahmen der Ausstellung organisieren wir 3 philosophische Tafelrunden mit den Themen:

[Themen anklicken!!]

"Löffel" "Apfel" "Stuhl"
am Mittwoch, den 05.09.07,
ab 19:00 Uhr
am Mittwoch, den 12.09.07
ab 19:00 Uhr
am Mittwoch, den 19.09.07
ab 19:00 Uhr

Zu den Tafelrunden ist jeder herzlich eingeladen.
Geplant ist, an 3 Tagen im Schlossgarten von Lüntenbeck, bei Suppe und gutem Wein, über diese etwas sonderbar anmutenden Themen zu diskutieren. Dazu wollen wir alle herzlich einladen, sich auch im Vorfeld mit diesen Themen auseinander zu setzen und ggf. eine Ausstellung dazu zu unterstützen und vielleicht mit zu organisieren. Alle eingesendeten Ideen werden hier auf diesen Seiten veröffentlicht. Hier wollen wir immer aktuell bleiben, sodass jeder die Fortschritte und die Entwicklung verfolgen kann.   !! Wir haben schon begonnen, also schaut mal rein !! (Themen nur anklicken!)

 

 

Vorläufiges Programm und wichtige Termine
 

Fr. 10. August 2007
Mo. 13. August 2007
- Abgabetermin
- die Jury tagt
Sonntag, 2. Sep., 12:00 Eröffnung
Kulinarisches:
rote und weiße ThunfischMousse m. Baguette; Wein / Sekt / Wasser, Kaffee und Birnen-Mohn-Blechkuchen
Mittwoch, den 05.09.07, 19:00 Uhr Löffel, 1. phil.Tafelrunde
Kulinarisches:
Fischtopf mit Röstbroteinlage Wein / Wasser
Mittwoch, den 12.09.07, 19:00 Uhr Apfel, 2. phil.Tafelrunde
Kulinarisches:
Kürbissuppe und Apfelmost
Mittwoch, den 19.09.07, 19:00 Uhr Stuhl, 3. phil.Tafelrunde
Kulinarisches:
Frische Erbsensuppe mit Klößchen Weißwein
Freitag, 21.09., ab 17:00 Uhr Wendefest
Kulinarisches:
Schmalz / Obatzder / Roggenbrot Bier

Die Performance mit Annette Schulze Lohoff ist leider abgesagt, aber wir diskutieren darüber.

Fr. 12.10. 19:00 Uhr Finissage
Kulinarisches:
Kartoffelsuppe mit Lauch und Pilzen, Maisstücke z. Grillen Glühwein (ohne Alkohol) m. frischen Früchten u. Gewürzen, als „Schuss“ Obstler

 

 

Die Vernissage
 
     
     
Die Einführungsrede von Dr. Herbert Pogt
 
Download der Rede Download hier, oder auf das Bild klicken!
   
Performances
 
Zur Vernissage zeigen:
 
Kranemann + BrindlArt eine Klang- und Textperformance;
"Hinter dem Sichtbaren";

Begriffe und Texte aktueller philosophischer, politischer und künstlerischer Themen, die sich im Absurden auflösen.
Sprache - Text - Klang - Laute.
Mit dem Computer verfremdete Klänge ziehen Hintergründiges in neue Bereiche des Hörbaren.  
   
Die Tanzperformance der Choreografischen Werkstatt Anne Grafweg setzt sich damit auseinander, was sich auf der Rückseite des Mondes befinden könnte.
Der Mond als Symbol für Weiblichkeit, und gar die Rückseite desselben! Da geht es darum sich aus Hüllen hinaus zu trauen, um weibliche Kommunikation, Gefühle, Berührungen, versteckte und offene Sinnlichkeit, sich selbst zu berühren, Gefühle zu tanzen.

www.anne-grafweg.de

   
die Gruppe Homeless eine Klangperformance live
   
Die Performancekünstler Annette Schulze Lohoff, Alexa Reid und Roberto Sanchesz-Camus zeigen am 21. 9. zum Wendefest die Performance "The Meal à trois"

... wird leider wegen Krankheit abgesagt!

Mehr Infos unter Wendefest.

   

 

Der Online - Katalog (Bilder einfach anklicken!)
 

Fenster öffnen

Fenster öffnen  
     
Barbara Held
"ohne Titel", 1007
90 x 170 cm

Siehst du den Mond dort stehen? /  Er ist nur halb zu sehen
und ist doch rund und schön. / so sind wohl manche Sachen, /
die wir getrost belachen, / weil unsere Augen sie nicht sehen.

                                                   Matthias Claudius, 1779

   
   
Monika Ortmann
"Netz 90 LÜN"
  Fenster öffnen Fenster öffnen
   
   

Fenster öffnen

Fenster öffnen  
   
Boris Meißner
 "La Lune", 2007; 35 cm
"Der Mond", 2007; 35 cm
   
   
Martin Smida
"Sonnenhut", 2006
60x50x50 cm
  Fenster öffnen Fenster öffnen
   
   
Fenster öffnen  
Michael Hoffmann
"Silbermond und goldener Schnitt" 2007
240x250x140 cm
   
   
Ulle Huth
"Fänger, Metallstäbe und Draht", 2007
200x200x80 cm
  Fenster öffnen Fenster öffnen
   
   
Fenster öffnen

Fenster öffnen

 
Duda Voivo
"Die andere Seite des Mondes", 2007
jeweils 150x50 cm
   
   
Andrea Raak
"Bohr Stelen", 2007
jeweils 100 - 150 cm
  Fenster öffnen Fenster öffnen
   
   
Fenster öffnen Fenster öffnen  
Erika Post
"5 Eier", 2007
jeweils 40x45x35 cm
   
   
Doris Hommes
"Sternenzelt", 2007
300x300 cm
  Fenster öffnen Fenster öffnen
   
   
   
Fenster öffnen  
Anja Matzerath
"Element", 2003
60x60x60 cm
   
   
Ruth Velser
"ohne Titel", 2007
jeweils 80 cm Durchmesser
  Fenster öffnen Fenster öffnen
   
   

Fenster öffnen

Fenster öffnen  
   
Monika Ortmann
"Floating"
   
   
Petra Rheinländer
"träumgross", 2007
59x30 cm
  Fenster öffnen Fenster öffnen
   
   
Fenster öffnen  
Rolf Hucke
"Die Abwesenheit von Licht", 2007
Länge ca. 380 cm
   
   
Bettina Ballendat
"ohne Titel", 2007
300 cm Durchmesser
  Fenster öffnen Fenster öffnen
   
   
   

Fenster öffnen

Fenster öffnen  
Maria Bemelmans
"Netzverbindung zwischen Himmel und Erde", 2007
800x150 cm
   

(Fotos: Rainer Grassmuck)

 

Seitenanfang
home   zurück zur Projektseite